Campingtipps

Kilometer Strecke Campingplätze

Iceland Camper Tours Bild

Kilometer und Routen

Um einen entspannten Urlaub in Island zu verbringen, sollten Sie Ihre Tagesetappen nicht mit mehr als 250km planen. Bei einer Reisedauer von unter 10 Tagen empfehlen wir daher sich auf ein Gebiet zu beschränken, zum Beispiel den Süden und/oder Westen Islands. Wenn Sie 10 - 14 Tage Zeit haben ist eine Umrundung der Insel durchaus empfehlenswert. Möchten Sie auch die Westfjorde besuchen, sollten Sie in etwa 3 Wochen Zeit einplanen.

Allgemein ist es sinnvoll sich bei der Route ganz grob an den Reiseverläufen der Mietwagenrundreisen zu orientieren. Diese Reisen sind von sehr erfahrenen Island-Kennern geplant und die Streckenplanung ist über viele Jahre erprobt worden.

Übernachten

Campingplätze
Es gibt auf Island über 60 Campingplätze, die beim Fremdenverkehrsamt registriert sind. Auch einige Bauernhöfe bieten Camping an. Generell sind die meisten Campingplätze ab Mitte Mai oder Anfang Juni bis Ende August geöffnet. Die Ausstattung der Plätze ist sehr unterschiedlich und reicht von einfachen Wiesen mit Toiletten/Duschen bis hin zu komplett ausgestatteten Plätzen mit jeglichem Service, wie man sie aus Mitteleuropa kennt. Dementsprechend sind auch die Preise sehr variabel. Bei einfachen, kleinen Plätzen muss man mit etwa 500 - 1000 ISK pro Person und Nacht rechnen. Grössere Plätze mit gutem Service verlangen meist 1500 - 2000 ISK pro Person und Nacht. In der Regel bezahlt man auch den Bezug von Elektrizität separat (ca. 800 - 1000 ISK pro Nacht), sowie beispielsweise Waschmaschinennutzung, Internet, warme Duschen usw. Campingplätze müssen nicht im Voraus reserviert werden. Die Bezahlung wird unterschiedlich geregelt. An manchen Orten bezahlt man zuerst und bekommt dann einen Aufkleber für das Fahrzeug, andernorts kommen Kassierer zum Fahrzeug und bei kleinen Campingplätzen ist häufig einfach eine Kasse aufgestellt, in die man sein Geld wirft.
Die Broschüren „Áning“, „Rund um Island“ und „Camping in Iceland“, welche jedes Jahr neu herausgegeben werden und kostenlos vor Ort verfügbar sind geben einen guten Überblick über die Campingplätze und die jeweils angebotenen Serviceleistungen. Alle sind auch im Internet verfügbar. Da die Broschüren vom Inhalt her variieren ist es ratsam alle drei Broschüren parallel zu verwenden.
Eine Campingcard wird vielerorts angeboten, die die Übernachtung auf über 45 Plätzen ermöglicht. Sie beinhaltet beliebig viele Übernachtungen für 2 Erwachsene mit bis zu 4 Kindern auf den Plätzen. Jedoch sind nicht alle Campingplätze bei diesem Projekt dabei. Aus unserer Erfahrung rentiert diese Karte nur für Familien mit Kindern, die hauptsächlich auf diesen Plätzen übernachten. Weitere Information finden Sie unter www.campingcard.is
 
„Wild“ Campen
Ein gesetzliches «Jedermannsrecht» gibt es in Island nicht. Das freie Campen wird in Island nicht mehr toleriert. Es ist nur noch das Übernachten auf Campingplätzen erlaubt. Bei Zuwiderhandlung drohen hohe Bussen. Das Zelten, wenn nicht ausdrücklich verboten, ist noch erlaubt. Bei Zelten auf privatem Land (auch Landwirtschaftsland) muss die Erlaubnis des Eigentümers eingeholt werden.
 

Letzte News

  • Verfügbare Camper & Wohnmobile im Sommer 2017

    Verfügbare Camper im Sommer 2017...

    mehr hierzu »

Allrad Camper X40

/n