Reisehinweise

Informationen rund um Ihre Wohnmobilreise in Island

Iceland Camper Tours Bild
Die Strassenbedingungen in Island sind möglicherweise anders als Sie es von zu Hause gewohnt sind. Die Ringstrasse ist weitgehend asphaltiert. Landstrassen können schmal, steil oder reine Schotterstrassen sein. Damit Sie Ihre Islandreise mit dem Camper so richtig geniessen können, finden Sie hier einige hilfreiche Informationen.
 

Allgemeines

Die Scheinwerfer müssen beim Fahren zu jeder Tages- und Nachtzeit eingeschaltet sein. Telefonieren am Steuer ist nur mit einer Freisprechanlage erlaubt. Ausserdem besteht eine Anschnallpflicht für alle Fahrzeuginsassen. Fahren abseits der markierten Strassen/Pisten ist aus Rücksicht zur Natur strengstens verboten.
 

Strassenbedingungen in Island

Die Ringstrasse, die rund um Island führt, ist weitgehend asphaltiert. Andere Strassen können jedoch sehr schmal, steil und reine Schotterpisten mit welliger Fahrtbahn, Schlaglöchern und scharfen Kurven sein. Drosseln Sie deshalb Ihre Geschwindigkeit, wenn Ihnen andere Fahrzeuge entgegenkommen sowie am Übergang von asphaltierten Strassen zu Schotterstrassen. Ausserdem werden Sie in Island auch auf unübersichtliche Strassenkuppen treffen. Auch in diesem Falle sollten Sie die Geschwindigkeit anpassen und sich rechts halten.
 

Enge Brücke

Das Verkehrsschild „Einbreið Brú” signalisiert Brücken, die eng sind und wo das Kreuzen zweier Fahrzeuge unmöglich ist.
 

Geschwindigkeit

Passen Sie Ihre Geschwindigkeit immer den Fahrbedingungen an. Verschiedene Warnschilder weisen jeweils auf mögliche Gefahren, wie zum Beispiel scharfe Kurven, hin. Das Tempolimit in Städten und Dörfern beträgt 50km/h (Massgebend ist das Ortschild) und 90km/h auf den Asphaltstrassen ausserhalb der Ortschaften. Auf den Schotterstrassen liegt die Höchstgeschwindigkeitsgrenze bei 80km/h. Im Generellen erfolgt kein Zeichen für eine Reduzierung der Geschwindigkeit.
 

Tiere

Beachten Sie bitte, dass jederzeit Tiere an Strassenrändern grasen oder über die Strasse laufen können. Fahren Sie vorsichtig. Falls Sie einem Tier Schaden zufügen oder zu Tode bringen, können Sie haftbar gemacht werden.
 

Alkohol

Das Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss ist verboten.
 

Tanken

Tankstellen gibt es überall verteilt in Island. Sie sind auch spätabends geöffnet. Die meisten Tankstellen sind ohne Bedienung und verlangen eine Kreditkarte mit 4-stelligem PIN Code. Im Hochland gibt es keine Tankstellen. Bitte befahren Sie das Hochland nur mit vollem Tank und erkundigen Sie sich bei Ihrer Vermietung nach der Reichweite des Fahrzeuges. Möglicherweise ist ein Ersatzkanister notwendig.
 

Wind

Bei starkem Wind sollten Sie Folgendes beachten: Stellen Sie den Wagen so, dass die Türen trotzdem geöffnet werden können und nicht durch den Wind aufgerissen werden und somit Schäden an den Türen entstehen (der Wind sollte auf die Frontscheibe blasen). Legen Sie bei zu starkem Wind eine Pause ein. Der Widerstand ist bei einem Wohnmobil grösser als bei einem normalen Fahrzeug und es gerät somit schneller ins Wanken. Staub und Sand können in die Wohnmobile gelangen. Zudem kann bei sehr hohen Windgeschwindigkeiten der Versicherungsschutz erlöschen.
Bitte beachten Sie, dass jedes Wohnmobil mit „Lüftungsschlitzen“ versehen ist. Daher kann es sein, dass Staub (z.B. von Schotterpisten) in das Fahrzeug eintreten kann. Dies ist bautechnisch bedingt und kein Fahrzeugmangel.
 

Fahren im Hochland

Hochlandstrassen
Die Strassen im Hochland sind meist schmale Schotterstrassen mit unüberbrückten Flüssen. Auf der Strassenkarte sind sie jeweils mit einem F markiert. Hochlandstrassen dürfen nur mit einem geeigneten 4x4 Fahrzeug befahren werden. Das Landesinnere ist nur während des Sommers und nur bei guten Witterungsbedingungen geöffnet. Erfahrungsgemäss öffnen die ersten Hochlandstrassen Mitte Juni und schliessen wieder ab Ende August. Es gibt auch in der Nähe von beliebten Touristenzielen nur wenige Warnschilder. Oft müssen sich Reisende auf ihr eigenes Urteilsvermögen verlassen.

Gletscherflüsse
An warmen Sommertagen verstärkt sich die Strömung der Flüsse im Laufe des Tages. Durch heftige Regenfälle schwellen sie an und werden auch für grosse und gut ausgestattete Fahrzeuge unpassierbar. Am Morgen führen die Flüsse meist weniger Wasser. Vor der Überquerung eines Gletscherflusses muss zuerst dessen Geschwindigkeit (Strömung), Tiefe und das Flussbett geprüft werden, indem man hineinwatet. Falls Sie sich das nicht zumuten wollen, sollten Sie erfahrene Autofahrer um Rat fragen und beobachten, wie und wo diese den Fluss überqueren. Fahren Sie bei einer Flussüberquerung sehr langsam, aber ohne anzuhalten, im ersten Gang. Benutzen Sie die Geländeuntersetzung (Low Range), falls Ihr Fahrzeug damit ausgestattet ist und überprüfen Sie, ob der Vierradantrieb eingeschaltet ist.

Telefonverbindung
Die Mobilfunkverbindung kann im Hochland nicht gewährleistet werden.

Versicherung
Bitte beachten Sie, dass es Einschränkungen bei der CDW-Versicherung betreffend Hochland gibt.

Wetter

Das Wetter in Island ist vor allem im Hochland sehr wechselhaft. Holen Sie sich beim Isländischen Wetteramt, Tel. 902-06 00 oder im Internet unter www.vedur.is eine Wettervorhersage ein. Informationen über die aktuellen Strassenbedingungen erhalten Sie unter www.road.is oder Tel. 1777 (öffentliche Strassenaufsicht). Besonders nachts kann die Temperatur sogar im Sommer unter den Gefrierpunkt fallen.
 

Fahren im Winter

Strassen im Winter: Die isländischen Strassen werden mit unterschiedlicher Häufigkeit geräumt. Erkundigen Sie sich nach den aktuellen Strassen- und Wetterbedingungen
Wenn Sie mit einem Fahrzeug unterwegs sind, dürfen Sie dieses auch bei Unwetter nicht verlassen. Sorgen Sie immer für warme Kleidung, Decken, einen Erste-Hilfe Kasten und ev. eine Schaufel im Auto. Winterreifen sind Pflicht.
 
Wichtig! - Diese Informationen sind als Ratschläge zu beachten. Die Bedingungen des Mietvertrages in Island sind massgebend und nicht unsere Hinweise.

Letzte News

  • Verfügbare Camper & Wohnmobile im Sommer 2017

    Verfügbare Camper im Sommer 2017...

    mehr hierzu »

Allrad Camper X40

/n