Technische Fragen

rund um die Wohnmobilmiete

Iceland Camper Tours Bild

Wasser und Abwasser

Island verfügt über ein dichtes Netz von Tankstellen. An den grösseren erhält man frisches Wasser. Das Wasser ist zu 99% gratis. Die Auffüllung erfolgt bei den Autowaschplätzen. Dort stehen in der Regel Wasserschläuche zur Verfügung. Auch viele Campingplätze bieten Frischwasser an. Die Entleerung der Toilette ist an den meisten Tankstellen möglich (ansonsten mit einem Schild vermerkt, falls nicht gestattet), sowie auf manchen Campingplätzen. Beachten Sie, dass Abwasser- und Toilettenentleerung auf Strassen und Parkplätzen nicht gestattet ist.
 

Gas

Ihr Fahrzeug wird mit einer vollen Gasflasche übergeben (Ausnahme Happy Campers). Wie hoch der Gasverbrauch ist, hängt davon ab, wieviel Sie Heizung, Gasherd, Wasserboiler und Kühlschrank nutzen. Bei moderatem Heizen und normalem Kochen hält eine 9kg Gasflasche ungefähr ein bis zwei Woche. Neue Gasflaschen müssen Sie unterwegs auf eigene Kosten austauschen. Sie erhalten die Gasflaschen an grösseren Tankstellen in den Ortschaften rund um Island.
 

Strom / Steckdosen

Während der Fahrt können Sie Ihr Handy, Ihre Kamera etc. mit 12V aufladen (Zigarettenanzünder). Wir empfehlen daher die Anschaffung von 12V-Ladegeräten vor Ihrer Reise. Sobald das Fahrzeug geparkt ist, können Sie Ihr Fahrzeug auf dem Campingplatz an 220V Strom ansschliessen, so dass dann auch die Steckdosen funktionieren. Wenn Sie kein Strom von extern beziehen, haben Sie auch auf den Steckdosen keinen Strom. Die Steckdosen sind für 2-polige Stecker ausgerichtet (Schweiz: ohne Erdung).
 

Heizung

Die Standheizung funktioniert hauptsächlich mit Gas oder Benzin (je nach Camper) und hat dementsprechend nichts mit der Stromversorgung zu tun. Um die Standheizung zu starten, benötigt das Fahrzeug ein wenig Strom. Da jedes unserer Fahrzeuge mit 2 Batterien (eine Batterie für das Fahrzeug und eine Batterie für den Wohnraum) ausgetattet ist, stellt das kein Problem dar.
 

Benzinverbrauch

Der durchschnittliche Benzinverbrauch hängt von der Fahrzeuggrösse, der Strassenbeschaffenheit und Ihrer Fahrweise ab.
 

Notfall / Panne

Alle Partner bieten einen 24 Stunden Service für Notfälle an.
Im Schadensfall oder bei einem Unfall muss der Vermieter unverzüglich verständigt werden und die nächste Vertragswerkstätte (gemäss Absprache mit dem Vermieter) angefahren werden. Abschleppkosten gehen zu Lasten des Fahrzeugmieters.
 
Für technische Fragen und Probleme beispielsweise mit Kühlschrank oder Heizung kontaktieren Sie den Vermieter bitte während der Öffnungszeiten.
 

Ausrüstung / Bettwäsche

Alle Fahrzeuge sind mit den nötigen Kochutensilien (Töpfe, Pfannen, Kochbesteck etc.) und Geschirr (Teller und Tassen, Besteck) ausgestattet. Auch Bettzeug gehört zur Grundausstattung. Bei den Fahrzeugen von Happy Campers sollten Sie zusätzlich eigene Schlafsäcke mitbringen, da die Bettdecken sehr dünn sind. Bei allen Campern empfehlen wir eigene Handtücher mitzubringen.
 

Einkaufen / Lebensmittel

Lebensmittel bekommen Sie in Island in nahezu jeder Ortschaft. Hier gilt allerdings: je kleiner der Ort, desto kleiner das Angebot. Wir empfehlen daher zu Beginn der Reise in Keflavík oder Reykjavík einen grösseren Einkauf zu tätigen. Frische Produkte wie Brot, Obst, Gemüse oder Milchprodukte können Sie unterwegs an vielen Orten nach kaufen. Die günstigten Supermärkte sind von der Kette „Bónus“, ein etwas grösseres Sortiment aber auch höhere Preise haben Hagkaup, Netto und Krónan. Sehr teuer sind 24h Supermärkte und Tankstellenshops, zum Beispiel 10-11 oder Samkaup.
Das Preisniveau allgemein ist ungefähr vergleichbar mit den Preisen in der Schweiz. Kunden aus Deutschland müssen mit etwa 15 % höheren Preisen rechnen.
Spezielle Produkte wie glutenfreie Lebensmittel, vegane oder vegetarische Ersatzprodukte sind auf dem Land schwierig zu bekommen. Kaufen Sie diese in Reykjavík vor Beginn Ihrer Rundreise.
Die Erfahrung hat gezeigt, dass es sinnvoll sein kann Gewürze von zu Hause mitzubringen. Salz und Pfeffer gibt es meistens nur in grossen Packungen zu kaufen, die man in 10 oder 14 Tagen Urlaub nicht aufbrauchen kann.

Letzte News

  • Verfügbare Camper & Wohnmobile im Sommer 2017

    Verfügbare Camper im Sommer 2017...

    mehr hierzu »

Allrad Camper X40

/n